Erhöhung der GEMA-Gebühren für USB Sticks

usb-aufgeklappt-gruen-
usb-aufgeklappt-holzoptik

Die GEMA-Gebühren für USB-Sticks erhöhen sich

USB-Sticks und Speicherkarten sind teurer geworden. Der Grund: Verwertungsgesellschaften, wie die VG Wort und die GEMA verdienen an den Produkten mit. Speichermedien bzw. Datenträger wie USB Sticks oder Speicherkarten könnten genutzt werden, um urheberrechtlich geschütztes Material anzufertigen. Dazu gibt es seit vielen Jahren Pauschalabgaben, die die Urheber entschädigen sollen. So verdienen z.B. Autoren an verkauften Kopierern und Musiker an MP3-Playern. Die in Deutschland erlaubte Privatkopie kann so refinanziert werden.

Erheblicher Preisanstieg

Grund für die Erhöhung ist der technische Fortschritt: Die Speicherkapazitäten urheberrechtlich geschützten Materials steigen, die Abgaben werden daher angepasst. Vor dem 01. Juli 2012 lag die Abgabe einheitlich bei 10 Cent/Stick. Die Verwaltungsgesellschaften erhalten aber in Zukunft für USB Sticks unter 4 GB Speichervolumen 91 Cent und für einen Stick mit mehr als 4 GB 1,56 € plus 7 Prozent Mehrwertsteuer

Informationen zu Gebühren bei werbemax

Gerne informieren wir Sie bei werbemax über aktuelle Trends und Preise. Ihr Ansprechpartner für Fragen rund um Kosten für Verwaltungsgesellschaften ist Christian Höfling, Telefon: +49 8075 9140-15.

Neugierig geworden?

Gerne beraten wir Sie detailliert zu diesen Themen. Rufen Sie uns an unter +49 8075 9140-0 oder nutzen Sie das nebenstehende Kontakt-/Briefingformular